Spiel und Spaß beim Sommerfest

 
Vor wenigen Wochen war es uns nach zwei Jahren Pause endlich wieder möglich, ein Sommerfest zu feiern. Da Feste mit den Eltern zuletzt nicht möglich waren, entschieden wir uns, gruppenintern zu starten, um das Kennenlernen untereinander zu stärken. Nach der Mittagsschlafzeit kamen Eltern und Geschwister in die Rasselbande und brachten Leckereien für ein Picknick im jeweiligen Gruppenraum mit. In gemütlicher Runde war genügend Zeit für einen regen Austausch, die Kinder nutzten die Gelegenheit nach dem Aufwachen erst einmal dazu, im gewohnten Umfeld zu spielen und stärkten sich am Buffet für den zweiten Teil unseres Sommerfestes.
Neben dem sonnigen Wetter lockte nun auch ein leckerer Popcornduft Groß und Klein ins Freie - die Popcornmaschine verwandelte eifrig Mais in weißes Popcorn, aber darüber hinaus war den Kindern noch viel mehr geboten. Passend zu unserem Leuchtturmprojekt zum Thema Nachhaltigkeit hatten wir uns zahlreiche Aktionen und Spiele einfallen lassen.
Auf dem Grünstreifen wurde eifrig gepflanzt. Zunächst aber beklebten die Kinder zusammen mit ihren Eltern alte Joghurtbecher und sonstige Verpackungen, die künftig als Blumentöpfe dienen sollen.
Daneben ging es matschig zu: Erde und Wasser wurden mit Samen vermengt. Daraus wurden sogenannte Samenbomben geformt, die schon bald manch brachliegende Fläche in eine kleine Blumenwiese verwandeln sollen.
Im Außengelände hatten die Kinder die Möglichkeit, sich schminken zu lassen, was sich viele nicht zweimal haben sagen lassen.
Ihr Geschick stellten die Kinder vor dem Haus bei einem Parcours unter Beweis. Mit dem Bobbycar galt es um Kegel herumzufahren, aber natürlich konnten die Kleinen auch so munter mit ihren Fahrzeugen herumflitzen.
Nebenan schepperten ein ums andere Mal die bunt beklebten Blechdosen, wenn ein Kind mal wieder mit dem Ball einen Volltreffer beim Dosenwerfen landete.
Ein Highlight war sicherlich die aus alten Plastikflaschen und Tetrapaks gebastelte Wasserbahn. Hier konnten die Kinder nach Herzenslust mit dem Wasser spielen, es vorsichtig oben hineingießen und zusehen, wie es nach unten fließt, wo es dann zur Wiederverwendung aufgefangen wurde.
All das und noch viel mehr Eindrücke wurden derweil mit unseren neuen Tablets dokumentiert, die wir im Rahmen des Leuchtturmprojektes erhalten haben. Auch die Eltern waren dazu eingeladen, fröhliche Fotos mit den Tablets zu machen.
Wir freuen uns schon auf die Fotobücher, die aus den Bildern entstehen. Denn am Ende des Tages waren wir uns alle eilig: Das war ein richtig schönes Sommerfest!!